Stingchronicity 22.12.2017 20:00 Uhr

 

 

'Sting' und 'The Police' haben ohne Zweifel Musikgeschichte geschrieben.

 

Phänomenales Songwriting und originelle Arrangements haben schon früh zu Welthits wie  'Message in a bottle' und 'Roxanne' geführt.

 

'Englishman in New York' oder 'If I ever Loose my faith' beweisen, dass dieses Niveau kontinuierlich von Sting auch nach The Police gehalten werden konnte.

 

In 'Stingchronicity' haben sich 4 Musiker zusammengefunden, jeder mit seiner eigenen Liebe zu dieser Musik, um sie für alle Sting und Police-Fans  erlebbar zu machen.

 

Frontmann Stephan Maria Glöckner, Songschreiber, Querdenker und kreatives Multitalent, muss sich nicht verstellen, um der markanten Stimme von Sting unglaublich nah zu kommen. Scheinbar mühelos phrasiert er auch die hohen Passagen wie der bekannte Sänger.

 

Begleitet wird er von drei Topmusikern aus dem Rheinland:

 

Thomas Schmittiger ist studierter Jazz-Gitarrist und Komponist. Dass er enorm vielseitig ist, bewies er bisher in Bands wie Triowabohu oder der Frank Zappa Cover Band 'Grandsheiks'.

 

Achim Klein spielt E- und Kontrabass. Wie Schmittinger ist auch er im Jazz zu Hause. Bei 'Mista Svensson' konnte er die für Policesongs so wichtigen Reggae- und Ska-Erfahrungen sammeln.

 

Michael Wilsberg ist Schlagzeuger aus Leidenschaft. Souverän und unglaublich tight stellt er die rhythmische Basis. Und singt ganz nebenbei die Backings.

 

 

 

Stingchronicity spielt die energiereiche Musik der Briten, indem die Band sie feiert.

 

 

 

Ein Hochgenuss für Sting und Police-Fans und alle diejenigen, die das Lebensgefühl einer besonderen Musikepoche noch einmal ein Stück weit erfahren möchten.

 

 


Stingchronicity

9,00 €

  • 1 kg
  • bald verfügbar