Gernot Hassknecht - Jetzt wird's persönlich!

Gernot Hassknecht - Jetzt wird's persönlich!

23,50 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

 

Gernot Hassknecht -

Jetzt wird's persönlich!

 

 

Gernot Hassknecht, Deutschlands beliebtester Choleriker wird persönlich! Er spricht aus, er schreit es raus, was Vielen auf der Seele liegt. Der Hass auf das tägliche Politik-Theater, auf den platten Populismus. Mit garantiertem Lachfaktor.

 

Wer ist Gernot Hassknecht? Bekannt wurde er mit seinen lautstarken Kommentaren in der heute-show, der Satire-Sendung des ZDF.  Persönliches von seiner face-book-Seite: Geburt am 6. Juni 1966. Zugehörigkeit: Anonyme Choleriker. Der Lieblings-Wutbürger der Nation. Sein wirklicher Name Hans-Joachim Heist, Beruf Schauspieler.

 

„Jetzt wird’s persönlich!“ – das ist der ehrlichste Hassknecht aller Zeiten. Bühne frei für die geballte, cholerische Kompetenz verteilt auf 163 Zentimeter Körpergröße.

 

Alles wird bunter, schriller und größer. Naja, im Grunde wird die Kultfigur aus der ‚heute show’ einfach nur Schuheinlagen tragen – als Service für die hinteren Reihen. Aber Hassknecht wird mehr denn je gebraucht, gerade jetzt: Was läuft schief in unserem Land? Wer zum Henker hat die Rechten aufgefordert von ihren Stammtischen auf die Straße zu gehen? Warum bitte ist man als gesetzlich Versicherter heutzutage im Grunde dem Tode geweiht? Warum spinnen die Briten? Gernot Hassknecht nimmt‘s persönlich.

 

Auszeichnungen u.a.:

 

2017 Goldene Kamera Publikumspreis für die heute show

2017: Deutscher Comedy Preis, Beste Satire-Show: „ZDF – heute show“

2015 Ehrenbrief des Landes Hessen

2014 Bambi, Beste Comedy für heute show.

 

Presse

 

Man weiß ja nicht viel über diesen Hassknecht. In der Heute-Show sitzt er meistens verbindlich lächelnd mit Anzug und Krawatte in einem extrem öffentlich-rechtlichen Studio. Und dann flippt er aus. Wegen der Briten: "Verdammte Insel-Arschlöcher!" Wegen des Oktoberfests: "Größte Behindertentoilette der Welt!" Oder wegen Metallica: "Pussys!"

Zu Politikern ist er oft nicht so nett.  Im Zeitalter der Wutbürger ist Gernot Hassknecht so etwas wie der Chefcholeriker der Republik. Er hat sich die Liebe einer treuen Fangemeinde erschrien.

 

Natürlich sei Hassknecht hart, sagt Heist. Aber, das sei seine persönliche Grenze: nie menschenverachtend. Und im Übrigen gelte in der Satire wie in der Politik: "Wer's verdient, der bekommt's."   Süddeutsche Zeitung

 

Mal ansehen

 

Für die Hardcore-Fans: Sein Beitrag zur ZDF heute-show vom 5. Oktober zum Brexit 

 

Gernot Hassknecht über die derzeitige Situation in Italien | heute-show vom 25.05.2018

 

Geld für Ausraster? Was verdient der Hassknecht-Darsteller? | ZDF WISO