Kabelmetal


Das Projekt

 

„kabelmetal“ ist mehr als das Bürger- und Kulturzentrum in der ehemaligen Versandhalle. Der Name des bis 1995 am Standort ansässigen Kupferwerkes kabelmetal bezeichnet ein Projekt, dass sich im Dreiklang von privater Initiative, Zusammenarbeit mit der Gemeinde Windeck und Förderung durch das Land NRW seit 2008 entwickelt hat.

 

Es umfasst die Bausteine:

  • Bürger- und Kulturzentrum in der ehemaligen Versandhalle der Fa. kabelmetal
  • Infopavillon mit einer Ausstellung zur Naturregion Sieg und der Touristinfo der Gemeinde Windeck
  • Biergarten mit Service-Gebäude, das gleichzeitig als außerschulischer Lernort genutzt werden soll

Mit der Lage am Siegwasserfall, dem neu gestalteten Vorplatz und der attraktiven Wegeverbindung zum Bahnhof erfüllt der Ort die besten Voraussetzungen, um sich zu einem kulturellen und touristischen Zentrum im Siegtal zu entwickeln. 

 

Arbeitsintensive Jahre (2008 – 2015)

 

Mit dem Erwerb der ehemaligen Versandhalle und des umliegenden Geländes im Jahre 2004 und Gründung der „Energiepark am Wasserfall GmbH“ wurde am Standort kabelmetal ein neues Kapitel eingeläutet.

 

Die neuen Eigentümer wandten sich an die Gemeinde Windeck und das Land NRW mit dem Ziel hier am Siegwasserfall in Schladern ein kulturelles Zentrum in der Gemeinde zu entwickeln.

 

Im Rahmen der Förderprogramme „Initiative ergreifen“ und „Regionale 2010“ des Landes NRW konnten die Ideen schrittweise umgesetzt werden:

 

2008 - Das Büro Marciniak-Architekten aus Köln fertigt einen ersten Entwurf zum Umbau der ehemaligen Versandhalle zu einem Bürger- und Kulturzentrum an

 

2008/2009 - Städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb für das kabelmetal-Gelände und das Bahnhofsumfeld (Siegerbüro aus Berlin: bbzl – böhm benfer zahiri Landschaften Städtebau)

 

2010 - Für die folgenden Bausteine werden Förderanträge gestellt und schrittweise bewilligt:

 

  • Bürger- und Kulturzentrum
  • Vorplatz
  • Infopavillon (Touristinfo und Besucherzentrum Naturregion Sieg)
  • Service-Gebäude (Biergarten und außerschulischer Lernort)
  • Wegeverbindung zum Bahnhof

2012 - Umbau der ehemaligen Versandhalle beginnt

 

2013 - Einweihung des Bürger- und Kulturzentrums am 20. September

 

2014 - Der Vorplatz des Bürger- und Kulturzentrums ist fertig. Das Touristbüro der Gemeinde Windeck und die Ausstellung zur Naturregion Sieg werden im neuen Infopavillon eröffnet

 

2015 - Als letzter Baustein des Projektes werden Arbeiten zur neuen Wegeverbindung zwischen Bahnhof und kabelmetal abgeschlossen



Gefördert mit Mitteln der Städtebauförderung durch:

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen aufgrund eines Beschlusses des Landtages Nordrhein-Westfalen.